Warenkorb

(leer)

51 Gespanne sind für das 21. Fahrturnier in Blievenstorf gemeldet

(Blievenstorf) Das Fahrturnier in Blievenstorf bei Neustadt-Glewe, bedeutendster Event dieser Pferdesportdisziplin in Mecklenburg-Vorpommern, rückt näher. 42 Fahrer aus zehn Bundesländern haben für das Turnier vom 5. bis 7. Mai gemeldet. Sie wollen 51 Gespanne an den Start bringen. Die meisten Fahrer kommen aus Sachsen-Anhalt, sieben an der Zahl. Das Gastgeberland Mecklenburg-Vorpommern ist mit sechs Fahrern vertreten, ebenso Nordrheinwestfalen. Jeweils fünf werden den Weg aus Niedersachsen und Berlin-Brandenburg in die Lewitz antreten. Vier Fahrer kommen aus Sachsen, jeweils drei aus Schleswig-Holstein und Hessen. Aus Thüringen sind zwei Fahrer gemeldet und den weitesten nimmt Kathrin Scheiter vom RFV Leidersbach aus Bayern auf sich, die mit zwei Zweispännern an den Start gehen will.

Prominentester Teilnehmer in Blievenstorf ist der 34-jährige Sebastian Warneck (Nunsdorf), der schon sieben WM-Medaillen gewonnen hat und achtmal Deutscher Meister war.

Prominentester Teilnehmer ist Sebastian Warneck aus dem brandenburgischen Rangsdorf, der in seiner Karriere seit 2000 schon 110 S-Siege, darunter eine Vielzahl internationale Prüfungen, gewinnen konnte. Mit Pferden von Dr. Reinhardt Töpel (Nunsdorf) unterwegs, wurde der 34-Jährige, der von Beruf Staatsanwalt ist, schon achtmal Deutscher Meister der Zweispännerfahrer. Sieben Medaillen weist sein Trophäenschrank bei Weltmeisterschaften auf. 2013 holte er Einzelsilber und 2015 gab es mit der deutschen Mannschaft in Ungarn die Bronzemedaille.

Mit 21 Jahren bereits international hocherfolgreich im Zweispänner ist auch Anna Sandmann aus Läden (Niedersachsen). Im Schatten ihres noch erfolgreicheren Vaters Christoph Sandmann gehörte sie ebenfalls zum deutschen Team das 2015 in Ungarn die Bronzemedaille gewann. Nach Silber 2014 und 2015 gab es bei der Deutschen Meisterschaft 2016 die Bronzemedaille. Zu den sehr starken Fahrern die für Blievenstorf gemeldet haben, gehört auch Sandro Koalick aus Drebkau (Brandenburg). Der 33-Jährige holte 2015 die Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften der Zweispänner und wurde bei der Weltmeisterschaft in Ungarn Siebter in der Einzelwertung.

Scharfe Konkurrenz für den 61-jährigen Hans-Georg Schröder (Anklam), dem einzigen MV-Teilnehmer bei den Zweispännern in Klasse S, der 2009 erfolgreich von den Weltmeisterschaften in Kecskemet (Ungarn) zurückkehrte (Bronze in der Mannschaft). Bei den Einspännern ist es Otto Schmicker (RC Passin) der sich der Konkurrenz stellt. Bei den Vierspännern, Fred Dittberner (Kladrum) und Mario Schildt (Nieköhr). Auch in diesen beiden Anspannungsarten wird in Klasse S gefahren. Einzige Ponykonkurrenz sind die Vierspänner, die in Klasse M fahren. Mit Felix Dallmann (Friedland) und dem einheimischen Mathias Wolf hat MV zwei starke Fahrer dabei. Der 20-Jährige ist mit seinen Shetlandponys der Titelverteidiger. Er hat im vorigen Jahr die Kombinierte Prüfung Klasse M in Blievenstorf gewonnen. In diesem Jahr muss er sich gegen acht Konkurrenten zur Wehr setzen.

Über den weiteren Stand der Vorbereitungen und die genaue Zeiteinteilung halten wir sie auf dem Laufenden. Weitere Infos erteilt Dietmar Timm (0173/6544670) oder Dorit Wolf (0173/6241362).

Login für Abonnenten



Registrieren
Passwort vergessen
Benutzernamen vergessen

 
Neu in unserer Fotogalerie:

Nächste Termine

23.06.2017 - 25.06.2017
Turnier (SS) in Kirch-Mummendorf
Ausschreibung zur Veranstaltung Turnier (SS)  Zeitplan der Veranstaltung Turnier (SS)  Informationen zur Veranstaltung Turnier (SS) 

24.06.2017 - 25.06.2017
Turnier (DL/SM/FA) in Alt Buckow
Ausschreibung zur Veranstaltung Turnier (DL/SM/FA)  Zeitplan der Veranstaltung Turnier (DL/SM/FA)  Informationen zur Veranstaltung Turnier (DL/SM/FA) 

24.06.2017 - 25.06.2017
Turnier (VM) in Sauzin
Ausschreibung zur Veranstaltung Turnier (VM)  Zeitplan der Veranstaltung Turnier (VM)  Informationen zur Veranstaltung Turnier (VM)